vegane Nussmilch Basisrezept

Selbergemachte Milch aus Nüssen oder Getreide schmeckt um ein vielfaches frischer als gekaufte und steckt voller gesunder Fette, Omegasäuren, Mineralien und Vitaminen. Zudem schützen Nüsse das Herz und die Blutgefässe, senken das Diabetesrisiko, beugen Gallensteine vor und schützen vor Krebs.

ZUTATEN VEGAN FÜR CA. 5 DL

  • 125 g Nüsse nach Wahl (z.B. Haselnüsse, Baumnüsse, Erdnüsse, Mandeln etc.)
  • 5 dl Wasser

Optional

  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Birnel

ZUBEREITUNG, CA. 10 MINUTEN + EINWEICHZEIT ÜBER NACHT CA. 8–10H

  1. Nüsse in einer Schale mit Wasser bedecken und über Nacht einweichen lassen.
  2. Das Einweichwasser abgiessen und die Nüsse abspülen.
  3. Die Nüsse und das frische Wasser in einen Mixbehälter geben und auf hoher Stufe solange mixen, bis eine einheitliche Flüssigkeit entsteht.
  4. Anschliessend die Milch durch ein feines Baumwoll- oder Leinentuch giessen. Dazu wird das Tuch auf ein Sieb über einer Schüssel ausgebreitet und die Milch darüber gegossen. Die Tuchenden zusammennehmen und auspressen.
  5. Die frische Nussmilch ist jetzt direkt trinkbar. Bei Bedarf wird sie nochmals in den gereinigten Mixbehälter gegeben, um sie mit Salz und Birnel zu aromatisieren.
  6. Das übriggebliebene Nussmehl beiseite stellen, um daraus leckeres Nussmus zuzubereiten.
  7. Die frische Nussmilch hält sich bis max. 2 Tage im Kühlschrank.

Tipp: Dieses Basisrezept kann natürlich beliebig verfeinert werden: z.B. mit Früchten, Gewürzen oder Anstelle von Nüssen mit Getreide.

Share →

One Response to Nussmilch

  1. […] abgekühlt und mittels Mixer zu einem feinen Mus verarbeitet werden. Weil wir aber von der Nussmilch bereits feines Nussmehl erhalten haben, wird dieses genutzt und so zu einem Mus verwandelt. Bei […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.