veganes Nussmus RohkostÜblicherweise werden ganze Nüsse für das Nussmus verwendet, die zuerst im Ofen bei 200°C für ca. 10 Minuten geröstet, abgekühlt und anschliessend mittels Mixer zu einem feinen Mus verarbeitet werden. Weil aber von der Nussmilch bereits feinstes Nussmehl übrig bleibt, wird dieses genutzt und so zu einem Mus verwandelt. Bei diesem Vorgang ist es notwendig etwas Öl und Wasser beizugeben, um eine ähnlich feine Konsistenz gegenüber dem «üblichen Nussmus» zu erhalten.

Wenn du kein übriggebliebenes Nussmehl hast, dann geh wie oben erwähnt vor. Und anschliessend wie bei den Zubereitungsschritten unten beschrieben – lass einfach das Öl und Wasser weg.

ZUTATEN VEGAN FÜR 1 GLAS À CA. 2.5 DL

  • 1–2 Hand voll Nussmehl (von der Nussmilch übriggeblieben)
  • 10 EL Öl nach Wahl (z.B. Distel, Raps, Oliven etc.)
  • 5 dl Wasser
  • 1 Prise Salz

Optional:

  • Gewürze nach Wahl: z.B. Paprika, Pfeffer, Muskat, Knoblauch, Zimt etc.
  • 1 EL Apfelmus, wenn es süss sein soll
  • 2 EL Kakaopulver, für ein schokoladiges Vergnügen

ZUBEREITUNG, CA. 20 MIN.

  1. Das Nussmehl in einen Mixbehälter geben und zusammen mit dem Öl und dem Wasser langsam auf kleiner Stufe zu einer feinen und etwas klebrigen Masse mixen.
  2. Zwischendurch immer mal wieder die Masse von den Wänden schaben und weitermixen bis das Mus flüssig wird. Falls das Mus zu heiss werden sollte, zwischendurch gut abkühlen lassen und dann weitermixen.
  3. Würzen und nochmals gut untereinander mischen. Wenn du ein süsses Mus möchtest, nun das Apfelmus oder Kakaopulver dazu geben und nochmals gut mischen.
  4. Gekühlt in einem sauberen, verschliessbaren Glas hält sich das Mus ca. 1–3 Monate.
Share →

2 Responses to Rohkost-Nussmus

  1. […] übriggebliebene Nussmehl beiseite stellen, um daraus leckeres Nussmus […]

  2. […] Schokokeks Rohkost-Nussmus […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.