Nicht nur der Suppenkasper hat diese grüne Suppe gern. Denn Bärlauch, der jetzt überall zu finden ist, macht satt und zufrieden. Und vor allem: Sie ist kinderleicht zu zubereiten. Viel Spass.

 

ZUTATEN VEGAN, FÜR CA. 4 PORTIONEN

  • 1 grosse Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Pflanzenöl zum Anbraten
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 2 grosse Kartoffeln
  • 200 g Bärlauch
  • 200 ml Sojarahm
  • Pfeffer zum servieren

ZUBEREITUNG, CA. 25 MINUTEN

  1. Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken. In einem hohen Topf mit Öl anbraten.
  2. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Kartoffeln reinigen, in Würfel schneiden, dazu geben und 15 Min. bei mittlerer Hitze kochen.
  3. Bärlauch waschen, evtl. grob aus einander reissen, mit in den Topf geben und 5 Minuten mit kochen lassen.
    ACHTUNG VERWECHSLUNGSGEFAHR: Falls du wilden Bärlauch verwendest, ist es lebenswichtig, dass du den Bärlauch testest, ob er echt und nicht giftig ist. Sonst kann es zu Vergiftungen führen, die tödlich enden können. Echter Bärlauch hat einen typischen Knoblauchgeruch. «Falscher Bärlauch» wie das Maiglöckchen, die Herbstzeitlose oder der Aronstab nicht. Du testest es indem du das Bärlauchblatt auseinander reisst und es ein wenig in den Händen zerreibst. Dann riechst du daran. Wenn es nicht nach Knoblauch riecht ist es giftig. Bitte verwende kein Bärlauch, der schon blüt, weil da das Aroma von den Blättern in die Blüte fliesst und die Blätter zunehmend fasriger werden.
  4. Den Topf vom Herd nehmen und die Suppe fein pürieren.
  5. Sojarahm dazu geben und mit Pfeffer abschmecken.
  6. Nun kannst du deine Suppe servieren. Guten Appetit. 🙂

Hier ist eine Übersicht der richtigen Bärlauchpflanze und der giftigen Pflanzen die zur Verwechslung führen können. Plus eine hilfreiche Website zu diesem Thema.

NEWSLETTER FÜR DICH

Immer auf dem Laufenden bleiben was Körnlipicker Neues kreiert oder einfach über Saisonales inspiriert werden?

Dann kannst du dich demnächst hier für meinen Newsletter anmelden. Schau einfach wieder vorbei.