vegane Marroni-Nuss-TruffesMmmmh, die Marronis sind wieder da! Diese glutenfreien Früchtchen bilden die Grundlage für den veganen Truffes-Teig und versorgen dich mit ihrem hohen Mineralstoff- und Vitamingehalt. Bereits Hildegard von Bingen schätzte die Heilkraft dieser wertvollen Früchte, die sich unter anderem sehr positiv aufs Gehirn, Herz, Leber und die Nerven auswirken.

ZUTATEN FÜR CA. 8–12 Stücke

  • 400g Marroni
  • 100g Haselnussmus
  • 100g Traubenkernöl
  • 60g Birkenzucker
  • ½ KL Vanille gemahlen
  • 2 EL Weinsteinpulver
  • 80g Baumnüsse, gehackt
  • 50g dunkle Schokolade
  • Optional: 2–4 EL Kakaopulver zur Dekoration

 

ZUBEREITUNG, CA. 60 MINUTEN + 20 MINUTEN BACKEN + 60 MINUTEN KÜHL STELLEN

  1. Marroni schälen und während 20 Minuten in kochendem Wasser garen
  2. Anschliessend den Backofen auf 180°C, Unter-/Oberhitze vorheizen.
  3. Die garen Marroni durch ein Passevit oder mittels Teigschaber oder Löffel durch ein feines Sieb in eine Schüssel drücken. Die Brösel bilden die Grundlage für den Truffes-Teig.
  4. Das Haselnussmus mit dem Traubenkernöl unter die Marroni-Brösel mischen und gut umrühren, bis die Masse eine crèmige Konsistenz hat.
  5. Dann mit dem Birkenzucker, der gemahlenen Vanille sowie dem Weinsteinpulver mischen.
  6. Die Baumnüsse knacken, grob mit dem Messer hacken und unter die Masse rühren.
  7. Eine Eckige Backform mit Backpapier auslegen oder mit wenig Öl ausstreichen und die erste Schicht vom Teig darauf verteilen. Evtl. die Form vorsichtig etwas auf die Arbeitsfläche klopfen, damit sich der Teig schön verteilt.
  8. Im Wasserbad die schwarze Schokolade schmelzen und gleichmässig über den Teig verteilen.
  9. Anschliessend mit dem restlichen Teig bedecken und während 20 Minuten im Backofen backen.
  10. Den Truffes-Teig abkühlen lassen und anschliessend mind. 1 Stunde im Kühlschrank kaltstellen.
  11. Vor dem Servieren in kleine Stücke schneiden und mit dem Kakaopulver dekorieren.

 

Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.