Kräutersenf von Körnlipicker mit Lavendel, Brennessel, Ringelblumenblüten, Thymian, Rosmarin, Zitronenmelisse Dieses einfache und zuckerfreie Grundrezept für Senf ist schnell zubereitet und macht erst noch Spass. Jetzt kommen nämlich die im Frühling und Sommer geernteten und getrockneten Kräuter und Blüten zum Einsatz und lassen die Jahreszeiten nochmals aufleben. Juhui!

ZUTATEN VEGAN FÜR CA. 3 GLÄSER À 1 DL

  • 80 g ganze gelbe Senfkörner oder Senfmehl gemahlen
  • 1.5 dl Wasser
  • 1.5 dl Apfelessig naturtrüb
  •  1 dl Apfelsaft
  • 1.5 EL Salz
  • 2 EL Birnel
  • 2 Hand voll Kräuter, ca. 8 g
    (z.B. Brennessel, Ringelblumenblüten, Lavendelblüten, Rosmarin, Thymian, Zitronenmelisse)

ZUBEREITUNG, CA. 30 MINUTEN + 3 TAGE RUHEN LASSEN

  1. Senfkörner fein mahlen.
  2. Wasser mit Apfelessig, Apfelsaft, Salz und Birnel in einem Topf aufkochen und dann vom Herd nehmen.
  3. Senfmehl untermischen.
  4. Kräuter unterziehen und gut rühren.
  5. Warm in die vorbereiteten Gläser abfüllen und gut verschliessen.
  6. Drei Tage ruhen lassen, damit die Masse noch etwas eindickt und die starke Schärfe abklingen kann.
  7. Einmal geöffnet, hält sich der Senf für 2–3 Monate im Kühlschrank.

Dieses Rezept lässt sich beliebig verfeinern: Anstelle von Kräuter z.B. mit Quitten, Feigen, Nüssen, Birne, Beeren etc.

Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.